Goldschmiede Richterswil

Thomas Peric Schauer



Opal


Aussehen: Blau, grün, orange, rot, grau und schwarz. Opalisierend.

Fundorte: Australien, Brasilien, Guatemala,Honduras, Japan, USA.

Chemische Zusammensetzung: Wasserhaltiges Siliziumdioxid (SiO2 * nH2 O)

Mohshärte: 5,5-6,5

Spezifisches Gewicht: 1.98-2,50

Das besondere am Opal ist sein "opalisieren", ein regenbogenartiger Schiller, der sich je nach Blickwinkel verändert. Grund: Kleine Kugeln aus Mineral, die in einer Kieselgelmasse eingelagert sind, bewirken Reflexions- bzw. Interferenzerscheinungen. Kein anderer Edelstein kann die Spektralfarben so schön hervorzaubern. Der Opal besteht zu einem hohen Anteil aus Wasser, der kann bis zu 30% betragen.

Opal-Doubletten
Opal-Doubletten, Australien

Der irisierende Opal wurde stets mit der Sehkraft in Verbindung gebracht. Er sollte nicht nur die Sehkraft verstärken, sondern auch die Gabe des Hellsehen verleihen. Von seiner Entstehung berichtet ein indisches Märchen: Als die Götter Brahma, Wischnu und Schiwa in Eifersucht um eine herrliche Frau entbrannt waren, erzürnte sich der Ewige und verwandelte die Frau in ein Nebelgebilde. In ihrer Trauer schenkte jeder der Götter Ihr seine Farbe. Brahma gab Ihr sein Blau, Wischnu sein Gelb und Schiwa sein flammendes Rot. Aber der Nebel wurde eine Beute des Windes, bis sich der Ewige erbarmte und Sie in einen geheimnisvollen, schillernden Stein, den Opal, verwandelte.


Bolder-Opale, Australien

Früher galt der Opal als Unglücksstein. Da er bei allzu ungeschickte Bearbeitung zerbrach oder Risse bekam, wenn man beim Schürfen oder Schleifen nicht sehr sorgfältig war. Was lag also näher, als das Gerücht in Umlauf zu setzen, Opale würden Unglück bringen. Eine andere Version ist: Aus den ehemaligen Hauptfundgebieten in Nordungarn und in Tschechien, die gegen Ende des 19.Jahrhunderts erschöpft waren, kamen nur noch schlechte Opale auf den Markt. Diese Opale stammten aus dem Grundwasserbereich und hatten deshalb einen zugrossen Wasseranteil. Diese trockneten an der Luft aus und wurden rissig.


Feueropale, Zentralamerika

Im Orient galt der Opal dagegen als Sinnbild der Reinheit, der Treue und der Hoffnung. Sein Monat ist der Oktober.


Crystal-, Grau-, und Milchopale, Australien

Als die ersten australischen Opale (ca. 1890 ) auf den europäischen Markt kamen, wurden sie am Anfang für Imitationen gehalten.

Der Opal ist gegen Säuren, Laugen, Hitze, Druck und Schlag empfindlich.

Möchten Sie mehr über die Diamanten erfahren oder einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren, kontaktieren Sie mich,
info@goldrichtig.ch oder 044 784 86 88.

Interessanter Artikel in der "nzz.ch" über Opale:

Opal - Der edle Stein der Glücksritter